Allgemein

Visitenkarten

12. September 2009 Keine Kommentare »

Visiten-karten eine Karte der Visite, eigentlich eine Besucherkarte …

… das war sie ursprünglich und wurde auf einem silbernen Tablett serviert, zur Ankündigung des Besuchers. Wenn auch nicht mehr so vornehm, ist genau diese Eigenschaft des Kontaktes von Person zu Person der Visitenkarte bis heute erhalten geblieben. Denn genau das unterscheidet eine Visitenkarte von einem Flyer, der ja der Eigenwerbung dient. Eine Visitenkarte ist eine unaufdringliche Art, Kontaktdaten auszutauschen. Sei es auf privater oder geschäftlicher Ebene. Lies den Rest des Artikels »

Der Brief

07. September 2009 Keine Kommentare »
Der Brief

Der Brief – Vermittler von Botschaften und Gedanken …

Der Brief war ursprünglich das Medium, Botschaften zu überbringen und wurde lange Zeit persönlich überreicht. Die Briefform hat aber nicht nur im amtlichen sondern auch im privaten Bereich eine weitreichende Bedeutung. Der Brief ist ein sehr wertvolles Kulturgut geworden und gibt Zeugnis über bestimmte Zeiten, Ereignisse, Beziehungen und Schicksale. Denkt man nur an die vielen bedeutenden Persönlichkeiten, was sich der Nachwelt aus ihrem Briefwechsel mit anderen Persönlichkeiten an Gedanken mitteilte. Wertvolle Freundschaften, wie die zwischen Schiller und Goethe zeigen sich in ihrem Briefwechsel, die zu philosophischen Dokumenten geworden sind und geben Auskunft über die verschiedenen Charaktere beider Dichter. Gedanken wurden niedergeschrieben und über den Brief ausgetauscht. So sagte Goethe selbst: “Briefe gehören unter die wichtigsten Denkmäler, die der einzelne Mensch hinterlassen kann. Der Brief ist eine Art Selbstgespräch.” Lies den Rest des Artikels »

Flyer/Folder konzipieren

05. September 2009 Keine Kommentare »

“Wie lange dauert das ungefähr, bis der Flyer fertig ist?” fragen mich meine Kunden im Erstgespräch. Aus der Erfahrung antworte ich: “Den Flyer zu gestalten dauert nicht so lange, aber wahrscheinlich braucht es einige Zeit bis die Texte stehen und korrigiert sind, bis alles steht.”

Texte zu schreiben, ist nicht für jeden ganz einfach. Es könnte aber einfacher sein, wenn man sich etwas Zeit für die Vorbereitung nimmt und sich ein kleines Konzept überlegt. Hier gebe ich Ihnen einen kleinen Leitfaden, wie Sie vorgehen können, um zu Ihren wesentlichen Aussagen zu kommen. Lies den Rest des Artikels »

Der Stempel

24. August 2009 Keine Kommentare »

Entstehungsgeschichte, Anwendungsbereiche, Form, Material, Größen, Einfarbig/Mehrfarbig, Layout und was es zu beachten gibt

Autobeschriftung

22. August 2009 Keine Kommentare »

Autobeschriftung – die wandelnde Werbefläche

Folien
Magnetschilder
Farben und Sichtbarkeit
Proportionen
Was gehört drauf?

Font selber machen

24. Januar 2009 Keine Kommentare »
Font selber machen

Oft ist eine Handschrift ganz schön für einen Slogan auf einem Flyer z. B. – oder für ein Logo. Aber dafür sollte sie auch den richtigen Ausdruck haben. Die auf die Schnelle downloadbaren Freefonts treffen nicht immer genau das, was dem Gestalter vorschwebt. Und dann soll die Schrift auch eine bestimmte Zielgruppe ansprechen. Es ist natürlich ungeeignet und langweilig, auf die vielverwendete Comic Sans zurückzugreifen und ebenso wenig ist es immer passend, die schnörkelige “Scriptina” einzusetzen oder einen gar zu krakeligen Handwriting-Font zu verwenden.

Da huscht doch gerne mal der Gedanke durch den Sinn, eigentlich selbst die passende Schrift gestalten zu können. Lies den Rest des Artikels »

aktuelle Kommentare:

Datenschutzhinweise | Nutzungsbedingungen

neueBaukunst - Architektur unter Einbeziehung eines erweiterten Menschenbildes
Vergleiche östlicher und westlicher Architektur und eine schöpferische Synthese

© leichtesdesign Designbüro für Printmedien und Webdesign in Heidelberg