Font selber machen

24. Januar 2009
Font selber machen

Oft ist eine Handschrift ganz schön für einen Slogan auf einem Flyer z. B. – oder für ein Logo. Aber dafür sollte sie auch den richtigen Ausdruck haben. Die auf die Schnelle downloadbaren Freefonts treffen nicht immer genau das, was dem Gestalter vorschwebt. Und dann soll die Schrift auch eine bestimmte Zielgruppe ansprechen. Es ist natürlich ungeeignet und langweilig, auf die vielverwendete Comic Sans zurückzugreifen und ebenso wenig ist es immer passend, die schnörkelige “Scriptina” einzusetzen oder einen gar zu krakeligen Handwriting-Font zu verwenden.

Da huscht doch gerne mal der Gedanke durch den Sinn, eigentlich selbst die passende Schrift gestalten zu können. Doch extra ein Programm zu kaufen und aufwendig eine Handschrift zu digitalisieren, lässt diesen Gedanken schnell wieder versiegen. Gäbe es da nicht die nette Seite …

yourfonts.com ! Dies ist die geniale Idee, online die eigene Schrift in ein Font umzuwandeln. Und das geht ganz einfach mit einer unkomplizierten Anleitung: wie Du Deine Buchstaben auf einem Template eingibst, einscannst, hochlädst und anschließend herunterladen und auf dem eigenen Rechner installieren kannst.

Das Ergebnis ist wirklich gut. Nur bei sehr großer Darstellung sieht man die etwas ungenaue Umsetzung. Und klar: der Schriftausgleich ist nicht perfekt, da die Handschrift nicht exakt berechenbar ist. Aber es ist alles dabei: Das komplette Alphabet mit Sonderzeichen, wie man will. Wenn Du die Schrift professionell einsetzen willst, musst Du Deine Letter sehr sorgfältig “malen” und evtl. zuerst mehrere Buchstaben auf einem extra Blatt schreiben, dann einscannen und einzeln mit einem Bildbearbeitungsprogramm in das Template einsetzen. yourfonts.com hat nicht den Anspruch auf professionelle Schriften und empfiehlt dafür andere Programme. Dafür ist es aber eine klasse Dienstleistung für “umsonst”. Und immerhin wurden schon über 18.000 Schriften in dem letzten halben Jahr kreiert. Du kannst natürlich auch mal damit spielen und hast schnell eine lustige Schrift oder Deine eigens gescribbelten Dingbats zur Verfügung.

So fließt auch mal wieder etwas von der eigenen Phantasie in den PC und nicht umgekehrt!

Hinterlasse eine Antwort

aktuelle Kommentare:

Datenschutzhinweise | Nutzungsbedingungen

neueBaukunst - Architektur unter Einbeziehung eines erweiterten Menschenbildes
Vergleiche östlicher und westlicher Architektur und eine schöpferische Synthese

© leichtesdesign Designbüro für Printmedien und Webdesign in Heidelberg